Warning: Creating default object from empty value in /homepages/2/d211443367/htdocs/wp-webdynamix/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 12
Content Management – eine lohnende Investition » Inhalte, Systeme, Dies, Redakteure, Inhalt, Durch » Webdynamix GmbH

Content Management – eine lohnende Investition

Mai 30, 2009Dirk No Comments »

Content Management Systeme sind ein wichtiger Garant für das dynamische, rationelle und kosteneffiziente Informationsmanagement und daher aus modernen Online-Kommunikationskonzepten nicht mehr wegzudenken.

Der Grundgedanke ist der schnelle, aber durch den Anwender steuerbare Informationstransfer in attraktivem Erscheinungsbild, übereinstimmend mit dem Unternehmens-CI. Der Nachteil der statischen Webpräsenz in Form des sich summierenden finanziellen Erstellungs- und Pflegeaufwands wird durch das Content Management System auf Dauer relativiert.

Ob Unternehmenswebsite, abgeschlossenes Mitarbeiterintranet oder redaktionelle Erweiterungen im Online-Shop. In unserem Portfolio befinden sich verschiedene CM-Systeme mit jeweils spezifischen Schwerpunkten.

Wir setzen je nach Anforderungen von Ihnen verschiedene Software-Lösungen ein. Dies können z.B. sein: Level9 CMS, WordPress, XT:Commerce oder andere.

Fragen Sie uns. Wir beraten Sie gern.

Der Nutzen liegt klar auf der Hand

Die Anzahl der CM-Systeme in der Anwendung steigt stetig nicht nur aufgrund der Weiterentwicklung auch in angrenzenden IT-Bereichen, wie beispielsweise dem Dokumentenmanagement, denn die Gründe für den CMS-Einsatz und der sich einstellende Nutzen liegen klar auf der Hand:

Inhaltspflege ohne Programmierkenntnisse
Mitarbeiter werden zu Online-Redakteuren. Ohne Programmierkenntnisse werden alle Informationen im CMS verwaltet, Bilder einstellen oder Verlinkungen herstellen erfolgt problemlos.

Stamm von Redakteuren mit spezifischen Aufgaben
Beliebig viele Redakteure können zeitgleich im CMS arbeiten. Aufgrund der einzeln oder zu Rollen zusammengefassten Berechtigungen, die einzelnen Mitarbeitern oder ganzen Abteilungen zugewiesen werden, arbeiten alle Redakteure in ihren abgegrenzten Aufgabenbereichen.

Unverändertes Design
Durch die konsequente programmtechnische Trennung von Inhalt und Design wird gewährtleistet, dass Pflegearbeiten in einen Bereich ohne Auswirkungen im jeweils anderen bereich bleiben.

Inhalt ort- und zeitunabhängig pflegen
Mit webbasierten CMS sind die Redakteure von ihrem Arbeitsplatz unabhängig. Von jedem PC mit Internetzugang aus kann auf das CMS zugegriffen werden, natürlich auch außerhalb der Bürozeiten.

Informationen zeitabhängig publizieren
Bestimmte Inhalte müssen zu einem festgelegten Zeitpunkt veröffentlicht und einem späteren Zeit wieder aus dem Netz genommen werden. Dies kann mit dem CMS automatisiert erfolgen.

Inhalte automatisch erzeugen
Inhalte, wie beispielsweise Navigation, Sitemap, Indexlisten, Newselemente, können per CMS automatisch erzeugt werden. Dies spart deutlich Zeit und Fehler werden vermieden.

Zielgruppengenaue Information
Durch die Einrichtung geschützter Bereiche, die nur bestimmten Benutzergruppen zugänglich sind, können Inhalte zielgruppengenau präsentiert werden.

Workflow zur Steuerung des Freigabe-Prozesses
Wie in einer Verlagsredaktion können im CMS Freigabe-Prozesse eingerichtet werden, die jeder Beitrag bis zu seiner Veröffentlichung durchlaufen muss.

Inhalte verwalten und archivieren
Im CMS enthalten sind verschiedene Möglichkeiten, die Inhalte zu versionieren, zu archivieren und in andere Systeme zu exportieren.

Integration weiterer Systeme
Bei offenen CM-Systemen besteht stets die Möglichkeit, weitere Systeme zu integrieren bzw. externe Datenbanken anzusprechen und die jeweiligen Daten zu verarbeiten.

Join the discussion